Heute freue ich mich mal digital, denn ich bin nominiert von meiner Blogger-Kollegin Monique von Travel.Dance.Repeat für den „Liebster Award“ und werde damit der weiteren weltweiten Blogger-Szene vorgestellt. Gleichzeitig habe ich die Möglichkeit neue Blogs kennenzulernen und damit bekomme ich auch jede Menge neuen Lesestoff und Inspiration.

 

Travel.Dance.Repeat

Monique ist eine ganz tolle Frau, die für ihr Leben gerne reist und tanzt. Sie hat vor über einem Jahr ihren 9-to-5-Job an den Nagel gehängt, sich in Thailand zur Tauchlehrerin ausbilden lassen und tanzt seitdem durch die Welt. Ihr Blog und ihre Art zu schreiben versprühen irrsinnig viel positive Energie und ich würde mich sehr freuen sie einmal persönlich kennenlernen zu dürfen. Am besten selbst mal reinschauen und mit tanzen 🙂

 

Allerliebst

Sinn und Zweck des “Liebster Awards” ist das Weiterempfehlen von interessanten Blogs. Den nominierten Bloggern werden Fragen gestellt, die sie beantworten und sie haben auch die Möglichkeit, andere beliebte Blogs zu nominieren.

Die Auszeichnung nehme ich dankend an und beantworte die von Monique gestellten Fragen natürlich gerne. Ich hoffe, ich kann dabei meine in alle Welt verstreute liebe Leserschaft, nicht nur einen kleinen Einblick in mein digitales Nomadenleben geben, sondern sie auch weiter inspirieren – fürs Leben, fürs Reisen oder einfach nur zum Sinnieren.

 

Meine Antworten

1. Which place stole your heart right away and will you return?

Rom. Ich liebe diese wunderbare Stadt, in der aus allen Ecken und Enden das Dolce Vita schreit. Schon beim ersten Besuch hat es mein Herz so gefesselt, dass ich am liebsten dort bleiben wollte. Und ja, ich werde auf jeden Fall wieder kommen.

Aber es gibt noch viele andere wunderbare Plätze, zu denen ich wiederkehren will. Ich kann ja auch nur schwer ohne das Meer sein. Jedesmal wenn ich es wiedersehe, hüpft mein Herz.

2. What was the weirdest/funniest/craziest encounter with anyone on your travels?

Was mir als erstes in den Kopf kommt, ist nicht jugendfrei 😀

Super war eine Spontanreise nach Belgien mit einem lieben Freund. Eigentlich wollten wir an jenem Sonntag nur einen Ausflug unternehmen. Eine Stunde später saßen wir im Auto nach Belgien, landeten dann zufällig in Frankfurt am Mainuferfest und verbrachten dann eine tolle Woche in Gent. Das war echt cool und wird unvergesslich bleiben. Ich glaube, das war der erste Trip, wo ich einfach meine Arbeit mit genommen und meinem Chef gesagt habe, dass ich von unterwegs arbeiten werde.

3. Did you already experienced a travel-situation in which you actually rather wanted to pack up and leave instantly, and if so, what happened?

Lissabon, Boom-Festival. Mein Bruder und ich waren eine Woche auf dem Festival, was auf Dauer dann schon auch recht anstrengend werden kann. Wir beschlossen die letzten Tage unserer Reise in einem Hotel zu verbringen, doch in der nächstgelegenen Stadt war so ziemlich alles ausgebucht. Wir fanden dann letztlich eine kleine Pension. Das grauenhafteste Zimmer, das ich jemals gesehen habe. Superklein, dreckig, ein Fleck am Teppichboden, von dem man meinen konnte es wäre eingetrocknetes Blut, nur kaltes Wasser und das schlecht gelaunteste Personal, das mir jemals unterkam.

Da wollte ich einfach nur mehr nach Hause. Ich war übermüdet, angewidert, fühlte mich unwohl und wäre am liebsten sofort als später heim gefahren, aber vor uns lagen noch 36 Stunden Zugfahrt. Da hab ich alle meine Sünden abgebüßt.

4. Show us the picture of your most memorable moment while traveling!

Ich war gestern auf dem Lion`s Head in Kapstadt. Die Aussicht kommt auf jeden Fall in meine Hitliste der erinnerungswürdigsten Erlebnisse. Aber es gibt da noch circa drei Millionen andere. Das ist ja auch irgendwie der Grund für die ganze Reiserei. Die vielen genialen Erlebnisse und die wunderbaren Erinnerungen, die einem davon bleiben.

Geniale Aussicht vom Lion`s Head

5. Is there any place you would not want to go and why?

Länder wo Krieg herrscht oder wo es ausgesprochen gefährlich ist.

6. Tell us 3 things you learned while traveling, which had the biggest impact on you.

  1. Beim Reisen lernt man sehr viel über sich selbst. Seit ich regelmäßig reise weiß ich viel besser wer ich bin, was ich mag und was ich nicht mag. Und lernte das auch zu artikulieren und mich zu wehren und nein zu sagen, wenn mir etwas nicht passt.
  2. Es gibt für alles eine Lösung. Auf Reisen kann es wie auch sonst im Leben öfter mal passieren, dass etwas nicht so läuft wie man es sich vorstellt. Ich bin da zwar im ersten Moment immer noch etwas gestresst, weiß aber dass es immer einen Plan B oder C oder Z gibt.
  3. So unterschiedlich sind wir Menschen gar nicht. Es mag zwar viele kulturelle Unterschiede geben, aber im Grunde wollen alle das gleiche. Glücklich sein.

7. Tell us 11 fun/crazy/weird facts about yourself (no worries, just tell us, we won’t tell anyone else)

  1. Ich rede mit mir selbst. Ständig. Meistens nur in meinem Kopf – glaube ich.
  2. Ich brauche morgens Kaffee. Wirklich. Ich kann sonst nicht sprechen.
  3. Ich befürchte ich bin internetsüchtig. Ein bisschen.
  4. Aufs Meer schauen und Kunstwerke betrachten – das kann ich stundenlang machen ohne dass mir dabei langweilig wird. Wenn du von mir Ruhe haben willst, dann stell mich in eine Galerie.
  5. Dieses Fernweh. Es ist immer da. Manchmal sogar wenn ich schon woanders bin.
  6. Ich liebe die Kombination Marmelade und Käse. Am liebsten Camembert mit Marillenmarmelade von meiner Mama. Lecker!
  7. Wenn ich mit meiner Kamera auf Entdeckungsreise bin, dann schalten sich alle anderen Sinne bis auf das Sehen aus. Kann sein, dass ich dich dann nicht höre.
  8. Schon seit vielen Jahren hab ich ein Problem mit dem Konzept der Zeit. Ich fühl mich durch Zeit unter Druck gesetzt, daher trage ich keine Uhr.
  9. Ich kann das r nicht rollen.
  10. Ich habe eine ziemlich ausgeprägte Links-Rechts-Legasthenie.
  11. Es juckt in meinen Ohren kurz bevor ich krank werde.

8. If you could work while traveling, what would you like to do?

Da ich ja bereits arbeitend unterwegs bin, ist das leicht zu beantworten. Ich würde das machen was ich ohnehin schon mache 🙂 .. Websites gestalten und umsetzen, fotografieren und an meinem Blog arbeiten.

9. What is your favorite app/gadget/tool what you use while traveling?

Meine liebsten Apps sind Facebook und Whatsapp um mit Freunden, Familie und Kollegen in Kontakt zu bleiben.

Liebstes Werkzeug ist natürlich meine Kamera 🙂

10. How do you find your ‘insider’ tips where to go and what to do when traveling to new places?

Im Vorfeld vor allem im Internet. Ich durchstöbere Reiseblogs oder frage in Facebook-Gruppen nach. Die Community der digitalen Nomaden hat auch sehr oft sehr gute Tipps. Vor Ort frag ich mich einfach durch, rede mit Einheimischen oder anderen Reisenden, die auch meistens gute Ratschläge haben. Viele Menschen freuen sich, wenn sie einem weiterhelfen und Tipps geben können.

11. Last but not least: What is your next destination and why?

Thailand. Weil ich dieses wunderbare Land einfach liebe und dort Freunde treffe.

 

Meine Nominierungen

Jasmin und die besten Wanderrouten und Tipps zum Thema http://www.wandernundmehr.at
Kirsten mit ihrer tollen Seite, in der es über Reisen, Kunst und DIY geht http://kiraton.com
Großartige Geschichten, Momentaufnahmen und Bilder von Jutta http://6gradost.com
Neni reist in die Ferne, ihr Blog ist eine Liebeserklärung an die Welt http://www.travelandlipsticks.de
Travel, Food, Photography von Christina http://www.hallo-welt.cc
Mama Nadine mit Vikingerblut http://planethibbel.com
Reni und Marcel sind vor allem tauchend auf der Welt unterwegs http://www.swissnomads.ch
In fernen Ländern auf der Suche nach den echten Geschichten http://rapunzel-will-raus.ch

 

Fragen an die Nominierten

  1. Was würdest du tun, wenn du für eine Nacht in New York City wärst?
  2. Welches Land würdest du niemals bereisen, und warum?
  3. Inwiefern hat dich das Reisen in deiner generellen persönlichen Einstellung verändert?
  4. Was war dein verrücktestes Reiseverkehrsmittel bisher?
  5. 3 Dinge, die für eine Woche auf einer einsamen Insel mitnehmen würdest.
  6. Wie organisiert du die bürokratischen Dinger in der Heimat während du lange unterwegs bist?
  7. Was machst du mit deinen ausgedienten Reiseführern nach einer Reise?
  8. Gibt es etwas, was dir auf deinen Reisen am meisten zu schaffen macht?
  9. Was war das verrückteste was du auf einer Reise jemals erlebt oder getan hast?
  10. Was tust du am liebsten auf deinen Reisen?
  11. Wie überwindest du Sprachbarrieren vor Ort?

 

Die Regeln

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

 

Ich bin gespannt auf die Antworten der Nominierten. Bitte vergesst nicht hier euren Blogpost zum Liebster Award zu verlinken, damit ich ihn nicht übersehe! Danke und alles Liebe und viel Erfolg mit euren Blogs!!

 

Gefällt dir der Beitrag?

Share.

About Author

Hi, I`m Nela. Digital nomad, creative, board-, art- and ocean lover from Austria. Travelling since October 2015 and the worst travel blogger ever.

8 Kommentare

  1. Yeah, ich bin die Erste! 🙂
    Vielen Dank liebe Nela nochmal für die Nominierung zum Liebster Award! Bis auf die Frage mit den 3 Dingen auf der Insel war es recht einfach, die Fragen zu beantworten! 🙂

    Hier ist mein Artikel mit der Beantwortung deiner 11 Fragen:
    http://www.wandernundmehr.at/liebster-award-11-fragen-und-antworten-ueber-mich/

    Ich wünsche dir vieeeeel Erfolg mit deinem Blog und deinen anderen Projekten und freue mich auf unser nächstes persönliches Treffen, falls du irgendwann mal wieder nach Österreich kommst! Oder ist es wahrscheinlicher, dass ich in den nächsten 6 Monaten tatsächlich ortsunabhängiges Einkommen generiere und wir uns auf eine Paella in Spanien treffen?!?! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    • Hallo Jasmin!

      Freue mich dass du den Award angenommen hast und war ein Spaß deine Antworten zu lesen 🙂
      Danke danke danke!

      Auch deine nominierten Blogs find ich ganz toll! 🙂 Pink Compass lese ich zum Beispiel auch immer wieder sehr gerne.

      Wünsche dir natürlich auch gaaaaanz viel Spaß und Erfolg mit deinen Projekten und freue mich ebenso auf unser nächstes Treffen!!

      Liebe Grüße,
      Nela

  2. Gratulation zur Nominierung 🙂

    Sehr cooler Beitrag und schönes Bild, gut zu sehen, dass es dir gut geht!

    Liebe Grüße aus Österreich
    „Dein“ Praktikant Jakob

    • Hallo Jakob!! 🙂 Wie schön von dir zu lesen!!!! 🙂 Freut mich dass du auf meiner Seite vorbei schaust 🙂 Hoffe es geht dir gut!! Ganz liebe Grüße aus Kapstadt 🙂

  3. Hehe, echt lustige Antworten! 😀
    Danke auch fürs Nominieren, da kommt man wirklich ins Grübeln. Merkwürdigstes Fahrzeug?! Ich muss nachdenken. 🙂

    Liebe Grüße
    Christina

    • Dankeschön fürs Annehmen! Ja, ging mir auch so, dass ich echt überlegen musste bei manchen Antworten 🙂 hihi
      Ist dir das merkwürdigste Fahrzeug schon eingefallen? 😉

      Liebe Grüße,
      Nela

  4. Liebe Nela
    Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zur Nominierung.
    Und… danke für die Nominierung unseres Blogs. Wir haben bereits vor einem guten Jahr einen Blogpost über den Liebster Award geschrieben und werden diesmal nicht mitmachen. Ich hoffe, du hast Verständnis.
    Ich werde aber gern bei den anderen Nominierten auf dem Blog vorbeischauen.
    Wünsche Dir viel Erfolg mit dem Blog und bin gespannt, wo es Dich hinzieht.
    Sonnige Grüsse aus Indonesien,
    Reni

    • Hallo Reni!

      Vielen lieben Dank für deine Antwort! Das hab ich leider nicht gewusst, dass ihr den Award schon einmal bekommen habt.
      Habe natürlich vollstes Verständnis und ihr seids trotzdem immer noch bei meinen Lieblingsblogs dabei ;))

      Dankeschön und schönen Gruß nach Indonesien. Wo seid ihr denn genau?
      Ich fliege Mitte Jänner nach Bali 🙂

      Alles Liebe,
      Nela

Leave A Reply

*

Inline
Inline