Scharf, schärfer – Lombok

0

Chilis

Ooohhh, wie ich scharfes Essen liebe! Davon gibt es in Südostasien mehr als reichlich.

Es ist schon erstaunlich wie schnell man sich an scharfes Essen gewöhnt. Während viele meiner frisch aus Europa angekommenen Mitreisenden hart mit sich ringen, um die Schärfe zu ertragen, empfinde ich es bei weitem nicht so schlimm.

Wenns dann aber doch einmal so richtig ans Eingemachte geht, dann behelfe ich mir mit Reis und Gurken.

Was lindert bei dir die Schärfe am besten? Magst du scharfes Essen?

 

Wo kommt dieses Foto her?

Das Foto hab ich im Sasak-Village auf Lombok geschossen. Die Sasak sind sozusagen die Ureinwohner von Lombok. Das interessante an diesen Leuten ist, dass die nur untereinander heiraten und Kinder zeugen dürfen, was dazu führt, dass Cousins und Cousinen miteinander vermählt werden. Der Brauch sieht vor, dass der junge Sasak die Angebetete entführt. Bleibt sie bei ihm, dann darf er sie heiraten.

Laut unserem Tourguide gibt es keine Missbildungen, weder körperlicher noch oder geistiger Natur, beim Nachwuchs, da die Vermählung ohnehin ab Verwandtschaft zweiten Grades erlaubt ist.

Das Sasak-Village ist ein autonomes Dorf. Es wird Reis angebaut, Textilien gewebt und allerhand Tand verkauft, um Geld in die Kassa zu spülen. Auch für die Touristenführungen wird eine Spende verlangt – man kann, muss aber nicht bezahlen. Nur wenn man sich gut betreut gefühlt hat. Das Geld geht in die Dorfkassa. Jeder teilt mit jedem.

Was ich besonders spannend finde, ist dass die Sasak bis vor kurzem noch gar keinen Kalender hatten. Also wir unseren Tourguide fragen wie alt er ist, kann er nur eine ungefähre Schätzung abgeben.

 

Leben ohne Zeit

Ich frage mich wie es wohl sein mag, ohne den Druck eines Kalenders oder gar einer Uhrzeit zu leben?

Wäre es nicht schön, wenn Tage einfach Tage wären, ohne in ein Raster gepresst zu werden? Wären wir Westler nicht alle ein bisschen weniger gestresst, und mehr im Hier und Jetzt, wenn wir uns die Einteilung nach Stunden, Tagen, Monaten und Jahren sparen würden?

Verschwindet der Zeitdruck mit der Zeit?

 

Was meinst du?

 

Gefällt dir der Beitrag?

Share.

About Author

Hi, I`m Nela. Digital nomad, creative, board-, art- and ocean lover from Austria. Travelling since October 2015 and the worst travel blogger ever.

Leave A Reply

*

Inline
Inline